Hundehaare aus der Wohnung entfernen

Hund mit Haaren

Hunde verlieren zwangsläufig Hundehaare in der Wohnung. Wir nennen Dir die besten Tricks, wie Du Hundehaare entfernst und vermeidest.

Es gibt Hunde mit sehr viel Fell, aber auch relativ unbehaarte Hunde. Doch auch Hunde mit geringem Fellvolumen verlieren regelmäßig Haare in Deiner Wohnung. Diese solltest Du aus ästhetischen aber auch aus hygienischen Gründen entfernen.

Gerade beim Fellwechsel im Frühjahr oder Herbst lassen die Hunde viel Fell fallen. Sollte Dein Hund unerwartet oder ganz plötzlich sehr viel Haar verlieren, kann das ein Warnzeichen sein! Möglicherweise ist Dein Hund nicht ganz gesund und Du solltest Deinen Tierarzt aufsuchen.

Ein mäßiger Haarverlust bei Hunden ist aber ganz normal. Hier die nützlichsten Tipps, wie Du Hundehaare loswerden kannst.

Hundefell häufiger kämmen

Dies ist eine eher vorbeugende Maßnahme. Hunde haaren immer komme was wolle. Daher solltest Du Deinen Hund regelmäßig kämmen. Dadurch kannst Du die Haare aus dem Fell heraus bürsten, die ohnehin zu Boden fallen würden.

Die Bürste sollte die Unterwolle des Felles entfernen. Dies sollte ohne großen Druck geschehen. Schließlich möchtest Du Deinen vierbeinigen Freund ja nicht verletzen.

Übrigens: Tägliches Bürsten ist auch gut für die Durchblutung des Hundes.

Kleiderrolle (auch: Fusselrolle) für Kleidungsstücke

Fusselrolle zur Entfernung von Hundehaaren

Eine Kleiderrolle bzw. Fusselrolle eignet sich am besten, um Hundehaare von Kleidungsstücken zu entfernen. Auch für Polster, z. B. im Wohnzimmer oder im Auto, kann die Rolle eingesetzt werden. Haare aus Textilien können damit schnell und gründlich beseitigt werden.

Hundehaare mit Hilfe des Trockners beseitigen

Dies ist ein wenig bekannter, aber doch sehr nützlicher Trick. Packe Deine Kleidung in den Trockner und lasse ihn 5-10 Minuten laufen fertig. Durch die Luftströmungen werden die Hundehaare von der Kleidung weggeblasen. Sie landen im Fusselsieb, welches Du einfach und schnell reinigen kannst.

Die Kleidung musst Du davor nicht mal waschen. Es reicht, wenn Du die trockenen Klamotten auf geringer Trockenstufe (kalte Luft) einige Minuten im Trockner lässt.

Hundehaare per Staubsauger aufsaugen

Klingt simpel ist es auch. Regelmäßiges Staubsaugen hilft dabei, die Hundehaare in der Wohnung im Zaum zu halten. Für Wohnungen mit viel Teppichboden ist ein solcher Sauger die einzige effektive Lösung.

Für einen Tierhaushalt eignen sich hier vor allem leistungsstarke Staubsauger mit besonderen Funktionen. Hier ist nämlich nicht die Saugleistung in Watt entscheidend, sondern der Aufsatz des Saugers. Es gibt sogenannte Tierhaardüsen.

Hundegerechte Möbel für eine einfache Hundehaar-Reinigung

Bereits bei der Auswahl der Möbel für Deine Wohnung lässt sich dem Problem vorbeugen. Stoffe wie Kunstleder sind sehr leicht zu reinigen. Staubsauger oder ein feuchtes Tuch entfernen Hundehaare ganz leicht.

Andere hochwertige Möbel sind dichter gewoben. Dies führt dazu, dass die Hundehaare nicht so tief in das Material eindringen können. Daher lassen sich die Hundehaare einfacher von der Oberfläche entfernen.

Mit dem Mikrofasertuch Hundehaare wegwischen

Eine schnelle und ressourcenschonende Lösung. Das Mikrofasertuch fängt die Haare auf. Anschließend lassen sie sich schnell abspülen. Und danach kann das Tuch auch schon wieder verwendet werden.

Den Hund baden, um lose Haare zu beseitigen

Wenn nichts mehr hilft und die Haare an Übermacht gewinnen, kannst Du Deinen Hund auch mal baden. So wirst Du auch endgültig die letzten losen Haare los. Dies sollte jedoch nicht zu häufig gemacht werden. Denn die Selbstreinigungskraft des Fells wird dadurch unterbrochen und das Fell isoliert nicht mehr so gut.